Autor: Ramona Drosner

KonterKunst: Munikat

Das Gefühl auf rosa Wolken zu schweben verschwindet genauso plötzlich wie es gekommen ist: mit einem schonungslosen Absturz auf den harten Asphalt des Verlusts. Wie man die Zeit von salzgetränkten Tränen und bitterbösem Kopfkino mit künstlerischer Schaffenskraft übertrumpft, zeigen Max Fesl und Christian Bulmahn.

KonterKunst: Zeitreise

Eine Reise in die Vergangenheit, zum Palast von unzähligen steinernen, perfekt geformten Figuren. Zu Mythen, Göttern und Fabelwesen. So fühlt es sich an, wenn man die einladenden Stufen hochgestiegen ist, an riesigen Säulenreihen vorbei, ins Innere der alten Mauern. Ein Besuch in der Antike.

KonterKunst: Two Sides Of Me

Ihr Handrücken berührt die kalte Spiegeloberfläche, ihre Lippen sind leicht geöffnet. Der Blick sinnlich, suchend und neugierig. In dem bläulichen Licht liegt etwas geheimnisvolles, phantastisches. „Two Sides Of Me“ nennt die Foto-Designerin ihre Ausstellung.

KonterKunst: > 750 Volt

Was passiert mit der ganzen Energie, die sich in den zugigen Ubahnhöfen hinter den schmutzigen Kacheln versteckt – von rasenden, blau-weißen Zügen angeschafft, die ganze Wellen von Menschen ausspucken? Sie wird ausgestellt. In der AkademieGalerie wird Energie zu Kunst.

KonterKunst: Das KloHäuschen

Mädchen sind wie Pizza. Heiß und online bestellbar. Aber nicht der Genuss steht hier an erster Stelle, sondern das bloße Verlangen. Shari Pierce taucht das KloHäuschen Tag und Nacht in rotes Neon-Licht. Die Tür ist mit einem halbgeöffneten Rollo verdeckt, die Wand dahinter mit Fotos…

KonterKunst: Psychobuilding

„Kunst ist frech, sexy und unangepasst“ steht, mehr schnell geschmiert als künstlerisch verziert, an der Wand der Akademie der Künste. Passt eigentlich ganz gut zu den kunstvollen, bunten und individualistischen Diplom-Werken der Absolventen. „Psychobuilding“ ist eines davon und erzählt von Angst, Konfrontation und Psychologie.