Podcast #2: Damnitsdisco (Interview inkl)



Damnitsdisco ist das DJ-Duo aus Findus und Acid Kayak. Die beiden Münchner sind immer wieder hier und dort auf diversen Partys in und um München hinter den Turntables anzutreffen. Regelmäßig sieht man die beiden bei „Farbe am Morgen“, ihrer Kong Residency.

Wir freuen uns, euch unseren Podcast #2, gemixt von Damnitsdisco, zu präsentieren! Wir haben die Gelegenheit genutzt und auch gleich ein kleines Interview geführt.

Um keinen Podcast zu verpassen folge uns auf www.soundcloud.com/two-in-a-row

 

 

Tracklist:
1. Henry Gilles – Exploring 0°S, 102° O (Public Possession)
2. Bufiman – Kalvier (Versatile)
3. Ruf Dug – Magnetic Atmosphere (It’s A Lectric World)
4. Jaysun Merced – FPV (Bass and Horns – Jus-Ed) (Underground Quality)
5. New York Endless – Consultant’s Agreement (Golf Channel)

 

Erst einmal zum Namen – Wieso „Damnitsdisco“? Wir haben euch nun schon ein paar Mal auflegen sehen und würden sagen, eure Sets bestehen nicht überwiegend aus Disco.

Wir finden den Namen gut, mal abgesehen davon haben wir’s eh nicht so mit Schublade, dann lieber divers verquer die Erwartungen durchbrechen (zumindest das scheint in deinem Fall ja funktioniert zu haben).
Und eigentlich spielen wir fast immer den ein oder anderen Disco-Track, wenn die Techno-Meute erst weichgekocht ist. Je nach Situation auch durchaus mehr.

Wie habt ihr zusammengefunden?

Wir wurden von einem gemeinsamen Freund vorgestellt und haben ziemlich schnell festgestellt, dass das sowohl musikalisch als auch persönlich ganz gut klappt, außerdem sind die Synergien unserer Reiseapotheken einfach unschlagbar!

Wo konnte man euch zuvor solo antreffen?

Bernie: Ich spiele seit ich 15/16 bin Platten, anfangs eher im kleinen, ländlichen Kreis und Hip-Hop/Downbeat-lastig, später dann etwas organisierter und elektronischer mit dem antime Kollektiv.

Hannes: Ich habe auch mit Hip-Hop angefangen und dann eher in die elektronische Richtung expandiert, solo war und bin ich meistens mit den Label-Homies von Lewd&Loud unterwegs.

Neben eurer Kong Residency, wo hat es euch bisher in München am besten gefallen?

Wir hatten schöne Momente im Salong, Pathos, Charlie, aber wollen uns eigentlich ungern auf einen besten Abend beziehungsweise Location festlegen. Ganz allgemein sind eine schöne Location, guter Sound und nette Menschen, die diesen zu schätzen wissen, immer ein Pluspunkt.

Was dürfen wir demnächst erwarten?

Wir werden dieses Jahr noch eine Runde durch Pathos (19.12.), Registratur Bar (20.12.) und Kong (NYE) drehen. Das neue Jahr läuten wir dann auf dem PULS Club Festival am 5.1. ein.
Für alles weitere müssen wir erst noch die Tarot-Hotline konsultieren.

Wo wollt ihr hin?

Nach Hause