Kategorien
Party

Die 10 besten Clubs in München

Alle Jahre wieder wollen wir von euch wissen, welche Clubs am allermeisten überzeugt haben. Viel wurde im Jahre 2016 wieder gefeiert und insgesamt 14 Clubs haben wir in unserem Munich Guide nominiert zum Besten des Jahres gekürt zu werden. Wo gab es das beste Booking? Wo wurden die tollsten Nächte verbracht? Wo fühlte man sich wohl, weil optisch und menschlich alles richtig gemacht wurde? Rund 2.500 Münchner sind in sich gegangen und haben mit ihren Stimmen einen Sieger gewählt. Im Vergleich zum Vorjahres-Ergebnis hat sich an so manchen Stellen einiges getan.

Auf ein neues, frohes Jahr voll fantastischer Club-Kultur!

 


Platz 10: Pimpernel


9. Registratur Bar


8. Milla


7. Palais

bob_1
6. Bob Beaman


5. Charlie Bar


4. Bahnwärter Thiel


3. Rote Sonne


2. Harry Klein


Die Nummer 1: Mixed Munich Arts

 

Fotos (von oben nach unten): Luis Kuhn, Pimpernel, Registratur, Milla, Palais, Bob Beaman, Jann Averwerser, Bahnwärter Thiel, Rote Sonne, Harry Klein, MMA

Kategorien
Event Archiv Kultur

Marry Klein Workshops

Nicht nur in Führungsriegen der Wirtschaft und Politik ist die ungenügende Repräsentation von Frauen ein Problem. Selbst in einer Szene wie der elektronischen Musik, die sich gerne als herrschaftsfreien Raum stilisiert, sind weibliche Talente auf den Line-Ups der Festivals und Clubs noch klar in der Minderheit. Das Harry Klein will darauf aufmerksam machen und hat den April wiederholt zum Aktionsmonat Marry Klein auserkoren, der diesem Missverhältnis etwas entgegen setzen will. Ausschließlich weiblichen Künstlern wird hier den ganzen Monat ein Raum gegeben, um sich in Lesungen, Diskussionen, Installationen, Filmvorführungen oder Partys auszudrücken. Auch fünf Workshops in verschiedenen kreativen Disziplinen sind geplant, für die es noch freie Plätze gibt.

Da wäre zum einen der DJ-Workshop mit Alma Gold und Joolz am 02.04., beide erfahrene DJanes und Hausdamen im Harry Klein. Sie zeigen interessierten Nachwuchstalenten, wie man die ersten Übergänge hinbekommt und mixt. Beim Poetry Slam Schreibworkshop am 09.04. arbeitet Elena Anais Lorscheid mit schreibenden Frauen zusammen, egal, ob diese aktuell an einem Gedicht, Liedtext oder einem Romanfragment basteln, während die Künstlerin Fedralita am 16.04. in die Technik des Digitalen Malens einführt. Am 23.04. steht die Arbeit bei einer Bookingagentur oder bei einem Label auf dem Programm. Diese Bereiche sind immer noch männlich dominiert, obwohl es keineswegs an musik- bzw. technikaffinen Frauen mangelt, die gerne derartige Berufswege einschlagen würden. Elena Woltemade und Carmen Scholle von Qualitytime Booking aus Berlin helfen Unsicherheiten abzubauen und beantworten Fragen über den Weg in eine DJ-Agentur. Zu guter Letzt geben Mo und Proximal am 30.04. einen Einführungskurs in das VJing, was maßgeblich die Stimmung eines Clubs beeinflussen kann. Die beiden Kursleiterinnen erklären, was es bei Video, Soft- und Hardware im Club zu beachten gibt.
Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf 12 begrenzt, hier kann man sich die letzten Tickets sichern.

Foto: Proximal

Kategorien
Event Archiv Kultur

Re-Act – Harry Klein goes Kunsthalle

Die Kunsthalle München und das Harry Klein sind bereits ein eingespieltes Team, wenn es darum geht, altehrwürdige Kunst auf ungezwungene Weise neu erlebbar zu machen. Dieses Mal geht es um die Ausstellung „Joaquín Sorrolla – Spaniens Meister des Lichts“, die seit Anfang März zu sehen ist und eine in Deutschland erstmalige Retrospektive des spanischen Malers zeigt. Der Fokus wird auf sein Spiel mit Sonnenlicht gelegt, welches nicht nur Natur- und Strandszenen, sondern auch intime Momente zwischen Menschen meisterhaft zu intensivieren weiß. Das Format „Re-Act“ bietet nun die Möglichkeit sich mit Special Guides über die Ausstellung auszutauschen. Kunststudierende der Akademie der Bildenden Künste stehen dafür vor Ort und wollen mit den Besuchern ins Gespräch über deren Eindrücke kommen. Im Anschluss schaltet sich das Harry Klein auf der musikalischen Ebene ein und hat dafür die 20-köpfige Jazzrausch Bigband sowie das Produzenten-Duo COEO gewinnen können. Die VJane Proximal gibt zeitgleich mit ihren Licht-Projektionen nochmal eine neue Perspektive auf die ausgestellten Kunstwerke.

17.03.2016 ab 20:30 Uhr
Kunsthalle München, Theatinerstraße 8
Eintritt: 9-12€

Ausstellungsbilder: Joaquín Sorrolla, Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung München

Kategorien
Event Archiv Party

„Let`s Turn The Tables .. again!“ Harry Klein wird Marry Klein

Nach dem rießen Erfolg im letzten Jahr, wird im April 2015 das Harry Klein erneut zu Marry Klein. Einen Monat lang wird das Harry Klein im Zuge dessen ausschließlich von Frauen bespielt.

Kategorien
Event Archiv Kultur

Harry Klein Film – 10 Jahre Wach&Krach Geschichten

Das Harry Klein feiert seinen 10. Geburtstag und hat damit eine Dekade Münchner Nachtleben, einen Umzug und unzählige Partys hinter sich. Aus diesem freudigen Anlass wurde nun der Film „Harry Klein – 10 Jahre Wach & Krach Geschichten“ produziert, der

Kategorien
Musik

IWW „Ich Will Weinen“

Im Nachtleben basiert vieles auf Schnelllebigkeit und nur selten kommt es vor, dass sich Events, Clubs und DJs über Jahre halten und etablieren. Dem Label, sowie der gleichnamigen Veranstaltungsreihe „Ich Will Weinen“, kurz IWW das sich über eine Zeit von vier Jahren enorm weiterentwickelt hat und mittlerweile auch über die Grenzen von München hinaus bekannt geworden ist, ist es gelungen.

Kategorien
Archiv Musik

Interview mit Marco Zenker


Marco Zenker / © facebook.com/zenkermarco

Mit Hinblick auf seine aktuelle Tour, die ihn durch verschiedene Städte in Europa führt und sogar zwei Stopps in den USA beinhaltet, kann man dem jungen Münchner Live Act Marco Zenker nur gratulieren, denn er kommt gut rum in der Welt. Durch seine energiegeladenen Sets und Eigenproduktionen, sowie die enge Zusammenarbeit mit seinem Bruder Dario hat er sich einen festen Platz in der elektronischen Musikszene erspielt. Wir haben ihn in unserem Interview über Erfahrungen, Insprirationen und Arbeiten befragt.

Kategorien
Musik

Harry Klein Records

Ein gut laufender Club, zahlreiche Vinyl- und Digital-Releases und eine hauseigene Booking Agentur – das alles verbirgt sich hinter dem Namen Harry Klein, mit dem wohl jeder Münchner etwas anfangen kann. Mit früherem Standort am Ostbahnhof steht der Club nun in komplett neuer Aufmachung

Kategorien
Archiv

Harry Klein

© Harry Klein

Eigentlich war jeder schon einmal dort, sei es als sich das Geschehen noch am Ostbahnhof abspielte oder eben seit Ende Juni 2011 in der Sonnenstraße.