Kategorien
Archiv

The Italian Shot

Theresienstraße 40, 80333 München
Holzstraße 25, 80469 München

Öffnungszeiten:
Mo-So: 18:00 – 01:00 Uhr

 

Freunde der Pizza können diese in München zwar an jeder Straßenecke finden, trotzdem beschränkt sich die Auswahl meistens doch auf die Klassiker von Margherita über Prosciutto & Salami bis zu Quattro Stagioni. Fabio Spagna (auch bekannt durch die Lola Bar oder das Paisano) und Nick Mannu (M.C. Müller, Funky Kitchen) gehen das mit dem Italian Shot anders an und nutzen die Pizza als Grundlage für ein geschmackliches Experimentierfeld.

Das Restaurant, das es mittlerweile in zweifacher Ausführung gibt, ist das erste gemeinsame Projekt der beiden Gastronomen, die man getrost zu den Glockenbacher Urgesteinen zählen kann. So haben sie auch ihr erstes Restaurant in guter Nachbarschaft in der Holzstraße 25 eröffnet. Nick Mannu, der damals mit dem MC Müller den Münchner Burger durch qualitative Zutaten wieder aus der Fast Food-Ecke holte, war damit ein Wegbereiter eines regelrechten Trends. Das Burgerthema ist für ihn damit zwar nicht unbedingt auserzählt, aber genauso wie Fabio Spagna, beides übrigens Halbitaliener, reizte ihn, das Angebot an großteils traditionell ausgerichteten italienischen Restaurants in der Stadt zu erweitern.

Hinter dem Italian Shot steht also die Idee, das verstaubte Image der Pizza – allgegenwärtig, aber doch immer in den gleichen Varianten– neu zu bearbeiten.
So wie die kulinarische Ausrichtung wurde auch die Inneneinrichtung des Italian Shots in Eigenarbeit entwickelt und umgesetzt und herausgekommen sind dabei zwei moderne Läden, die in Anlehnung an die Restaurantkultur der internationalen Italiener in London oder New York entstanden ist.

Die Sorten auf der Karte haben ihren Ursprung in den klassischen Pizzavarianten, doch meist wurde so lange herumprobiert bis die perfekte Neuinterpretation gefunden war. So gibt es nun zum Beispiel die La Donna Canone (Rote Bete-Carpaccio, Rucola & Minze-Chilli-Pistazie-Pesto), den Luis Trinker (Mozzarella, Südtiroler Speck, Bergkäse, Schnittlauch) oder The Good, The Bad & The Ugly (Gorgonzola, Büffelmozzarella, Pecorinohobel, Birnencarpaccio, geröstete Pinienkerne) zu bestellen, die dann im neapolitanischen Pizza-Ofen gebacken werden. Preislich reichen die großzügigen Pizzen von 9,20€ bis 14,50€. Dazu gibt es eine feine Auswahl an Pasta, Antipasti, Salaten und hausgemachten Desserts.

Im Glockenbach kann es in dem 35 Leute umfassenden Restaurant schon mal eng werden. Ausweichen kann man seit diesem Jahr auf den neuesten Zuwachs in der Maxvorstadt, wo doppelt so viele Gäste Platz finden und auch die Speisekarte dementsprechend umfangreicher ist.

Fotos Italian Shot: Theresienstraße (1-3) Holzstraße (4-5)