1/2 Rubybar returns



Es gibt gute Nachrichten für alle Rubybar-Fans!
Wir wurden eingeladen uns die neue Location des indirekten Nachfolger anzusehen. Unter neuem Namen, der an dieser Stelle noch nicht verraten werden darf, eröffnet Mathias Modica aka Munk, der letztes Jahr mit Robinson Kuhlmann und Robi vom Katopazzo die Rubybar gemacht hat, nun mit der Chromemusic-Crew, am Hauptbahnhof, in der Dachauerstraße 14, neben dem Gabriel Kino einen neuen Laden. Es handelt sich um einen ehemaligen arabischen Gebetsraum, der nun für 3 Monate als Bar zwischengenutzt werden darf.
Die Räumlichkeiten sind super und bieten Platz für gemütliche Sitzecken, eine Tanzfläche und sogar eine kleine Gallerie.
Farblich wird der neue Bar-Club in Rot, Schwarz, Gold gehalten und mit Arbeiten von Fotograf und Kunstakademiedozent Martin Fengel und seinen Studenten abgerundet.

Die Abende werden Freitags von den altbekannten Rubybar-Allstars wie Manuel Kim, Munk, Kill The Tills oder Moritz Butschek und am Samstag vom Chromemusic-Team bespielt. Der Eintritt wird dabei immer moderate 5€ betragen. Geplanter Eröffnungstermin ist der 8. Mai 2015.

Ausserdem wird noch Barpersonal gesucht – Bei Interesse einfach eine E-Mail an gomma@gomma.de schicken.