KonterKunst: Galerie der Künstler

24.02.2013 · Archiv, Kultur
Ramona Drosner

Tickende Blechkiste, anziehendes Lichtertor, bunte Orgelparty. Hier wird Einiges geboten. So unterschiedlich die Kunstwerke auch sind, eines verbindet sie oft doch: Der Gedanke an die Zeit.

Eine große Blechkiste ist gefüllt mit Megaphonen, die pausenlos ticken. Unheimlich hört sich das an, man fühlt förmlich, wie einem die Zeit aus den Fingern rinnt. Einen beruhigenden Gegenpol zu dieser Vertonung unserer rasenden Gesellschaft, findet man gleich im Nebenraum: Ein meterhohes Geflecht aus Paketschnur, umringt von kleinen Kunstwerken verschiedener Materialien. Das gigantische Netzwerk, untersucht die Rolle des Menschen in der Natur.

Hinter der nächsten Wand lockt ein fröhliches Klavierspiel. Doch was ist das? Was von hinten wie eine ganze Batterie an Kanonenrohren aussieht, entpuppt sich als friedliche Lichterorgel. Passend zur Klaviermelodie wirft sie bunte Lichterkreise an die Wand und macht die Zeit vergessen. Disko in der Kirche sozusagen.

Die mit dem „bayerischen Kunstförderpreis 2012“ ausgezeichneten Werke sind mit Worten kaum zu umreißen; sie führen den Besucher auf einem schmalen Grad zwischen Fiktion und Wirklichkeit durch die wunderschönen Räume der Galerie der Künstler. Absolut sehenswert!

Bayerische Kunstförderpreise
Bildende Kunst 2012
Galerie der Künstler

noch bis 1. März
Mi, Fr-So 11-18h / Do 11-20h
Eintritt: 3 / 1,50 Euro

(Bilder © Ramona Drosner for twoinarow.com)


Auch interessant!


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen