KonterKunst: Die Suche des Lichts

06.01.2013 · Archiv, Kultur
Ramona Drosner


Nachts ins Museum? Klingt nach Abenteuer. Und ein bisschen auch nach Hollywood. Geht aber tatsächlich gleich um die Ecke, im schönen Bogenhausen. Im Fenster der Galerie Headegg kann man 24h Stunden am Tag, rund um die Uhr, Kunst genießen.

Jetzt stellt dort die litauische Künstlerin Neringa Vasiliauskaite filigrane Glasarbeiten aus. Durch leicht ramponierte Metallrohre blicken dem Betrachter Gesichter entgegen. Leicht verschwommen, als wären sie weit weg. Man sieht nur kleine Ausschnitte fremder Menschen, aber immer die Augen. Den Spiegel zur Seele.

Gleich daneben hängen geometrische Formen. Wieder aus Glas. Nur diesmal in leuchtenden Farben. Das Licht bricht sich in den Glasbildern und zeichnet schillernde Effekte in die Kunstwerke. Deswegen heißt die Ausstellung auch „Šviesos paieškos“. Das ist Litauisch und bedeutet „Die Suche des Lichts“.

Es lohnt sich allemal mal in der Trogerstraße vorbeizuschauen, und sei es nur auf dem Weg zur nächsten Party: Für einen kurzen Kunst-Stopp mit kaltem Wege-Bier in der Hand.


„Šviesos paieškos“

Galerie Headegg
Trogerstr. 19

Noch bis 21.02.2013

Öffnungszeiten: Rund um die Uhr
Eintritt frei

(Bilder © Ramona Drosner for twoinarow.com)


Auch interessant!


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen