Musik-Highlights im Oktober 2017

31.10.2017 · Musik
Moritz Butschek

Hier kommen unsere fünf Lieblingstracks im Oktober. Gewohnt elektronisch, club-tauglich und ganz frisch erschienen. Mit exklusiven Premieren der Labels Sol Selectas und Trapez. Viel Vergnügen beim Durchhören!

 

Wannda hat neben seinen Zirkus-Veranstaltungen jetzt auch ein Plattenlabel! Ziel ist es den produzierenden Musikern des Münchner Kollektivs eine Plattform zu bieten. Auf der ersten Veröffentlichung befinden sich fantastische Stücke von Moritz Butschek feat. Ferdinand Zar, 959er & F.I.E.L.D.Y, Tiefgeist und Macchina Nera.

 

Unsere jüngste Premiere im Oktober ist der Timboletti Remix von „Mind Dub“ des Sol Selectas Labelboss Sabo aus den Verinigten Staaten. Dieses neue Release des Labels stellt den zweiten Teil von Sabos Debüt-Album „Vibe Quest“ dar.

 

Eigentlich ist der Berliner Midas104 für seine außergewöhnlichen Live-Sets bekannt, dass er aber auch als Produzent zu überzeugen weiss, beweist er mit seinem Remix für Oliver Koletzkis „Planetarium“!

 

Nach zwei härteren Techno-EPs auf dem Traumschallplatten Sublabel Trapez, ist Dani Sbert mit seiner „Make Me Stronger“ EP zurück auf dem Kölner Imprint. Der Track „Empathy“ der Platte erblickte bei uns das Licht der Welt und ist mittlerweile bereits überall erhältlich.

 

Zu guter letzt ein Release von Anfang des Monats: Oscar OZZ auf Lordag Records, für Primetime-Momente von Ron Flatter geremixt.


Auch interessant!


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen