Alles Wurscht

23.03.2014 · Restaurants
Moritz Butschek


Alles Wurscht Außenansicht

Nikolaiplatz 3
80802 München

Wenn man so im Alles Wurscht sitzt und seine Currywurst genießt, könnte man glatt vergessen, wo man sich eigentlich befindet. Denn der idyllische und ruhige Garten ist ein Ort der Erholung von Alltagsstress und Verkehrslärm.

 

Ambiente und Service

Ob man das Alles Wurscht als Imbiss oder als kleinen Biergarten bezeichnet, bleibt einem selbst überlassen. Während der Innenraum und die Sitzplätze hier bei schlechtem Wetter nur wenig Platz bieten, kann man es sich warmen und sonnigen Tagen wirklich gut gehen lassen.
Es gibt einen kleinen angrenzenden Garten, der wie eine Oase inmitten des Chaos der bayerischen Landeshauptstadt wirkt. Vogelgezwitscher statt Verkehrslärm ist hier angesagt. Da der Nikolaiplatz trotz seiner Lage ziemlich ruhig ist und eine kleine Mauer den Blick auf das städtische Umfeld verdeckt, fühlt man sich hier beinahe so, als hätte man einen Ausflug ins Münchner Umland unternommen. Da passt es perfekt ins Bild, dass das Alles Wurscht ein Familienunternehmen ist. Familie Ott arbeitet hier eng zusammen und sorgt dafür, dass es den Gästen an nichts fehlt. Vor allem mit den Stammgästen wird hier ein nahezu freundschaftliches Verhältnis gepflegt.

Alles Wurscht Garten

 
Geschmack und Qualität

Besonders zu empfehlen ist im Alles Wurscht natürlich die Currywurst, die vor einiger Zeit von der Bild-Zeitung und dem Fernsehsender VOX als die beste in München prämiert wurde. Egal ob rot oder weiß, die Currywurst wird frisch angebraten und ist wirklich so knackig und lecker, dass wir dieses Urteil nachvollziehen können. Serviert wird die Wurst zusammen mit goldbraunen und krossen Pommes Frites, die das Gesamtbild perfekt abrunden. 
Zudem erzählt die Besitzerin des Alles Wurscht stolz, dass hier alle Gerichte frisch zubereitet sind und die Nürnberger aus Uli Hoeneß‘ Würstl-Fabrik stammen.

Alles Wurscht Essen

 
Preis-Leistungsverältnis

Eine ausgezeichnete Currywurst, leckere Pommes, gute Portionen und dann noch das ausgezeichnete Ambiente – ganz im Sinne der Bayerischen Gemütlichkeit. Familie Ott bietet Snacks für das kleine Geld. Besonders das Menü mit der prämierten Currywurst, Pommes und einem Kaltgetränk für 5€ ist ein echtes Schnäppchen.
Darüber hinaus bietet das Alles Wurscht eine täglich wechselnde Speisekarte, mit Gerichten für 2,50€ bis 5,50€. Seit nun mehr 14 Jahren werden die Gäste hier mit hervorragendem Essen versorgt.

Die längste Zeit als letzter mobiler Straßenverkauf Münchens unterwegs, hat die Familie Ott sich schließlich am Nikolaiplatz niedergelassen. Allein das wunderschöne Ambiente würde hier einen Snack-Tipp rechtfertigen.

(Gastbeitrag von Snackcheck)


Auch interessant!


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen