Rückblick auf das „Rave Autonomica“ Open Air in den Optimolwerken

02.05.2012 · Archiv, Party · 5 Kommentare
Moritz Butschek

Galeria Autonomica versprach einen Rave, der wetterbedingt zwar erst um eine Woche nach hinten verschoben werden musste, dann aber hielt, was die rund 7000 auf Facebook zugesagten Gäste erwartet hatten.

Etwas voreingenommen den Optimolwerken gegenüber sind wir gegen 13:00 Uhr auf dem Gelände am Ostbahnhof eingetroffen.
Schnell ist die Stimmung auf dem Open Air Mainfloor ins Brodeln gekommen. Nacheinander spielten Dan Grassler mit einem Live Auftritt, Re.You, Niconé back to back Sascha Braemer, Catz `N Dogz und Acid Pauli ihre besten Sommer- und Freiluft-Tracks und brachten wirklich jeden auf dem Areal zum Tanzen.


/ © MB

Um 15:00 Uhr öffnete der zweite, kleinere Open Air Floor. Wie im Flug füllte sich der Bereich und es ging ab, was das Zeug hielt. Das Smile Kollektiv aus dem Bob Beaman, bestehend aus den Residents Muallem, Sascha Sibler und Roland Appel spielte eine Deep House Nummer nach der anderen, die begeistert vom Publikum aufgenommen wurden. Gegen Abend übernahmen die Cocolores back to back Der Brane das Ruder und brachten mit steigender Besucherzahl die Stimmung noch mehr zum Kochen.


Acid Pauli / © MB

Als es dunkel wurde, bespielte Acid Pauli als letzter den weitläufigen Haupt Open Air Bereich auf dem Parkgelände und die aufgehängten Regenschirme sowie Leuchtwürfel entlang des Geländes begannen in bunten Farben aufzuleuchten. Die nach wie vor tanzenden Menschen wurden in Licht und Punkte der riesigen Diskokugel der ehem. Registratur getaucht. Ein super Bild und fantastische Stimmung.


Muallem b2b Sascha Sibler b2b Roland Appel / © MB

Nach 10 Stunden Open Air wurde es ruhiger. Ein erster Moment zum Entspannen bevor es in der Theaterfabrik weiterging. Innen hatte sich bereits das Smile Kollektiv wieder ans Werk gemacht, doch für manche Gäste war jetzt der passende Moment noch ein wenig Sonntag zu Hause zu genießen. In der trotz allem voll gefüllten Fabrik ging es noch bis 6:00 Uhr mit Prince P und Osman weiter.
 


Auch interessant!


5 Kommentare

Kommentar verfassen

    Daniel Meyer sagt:

    In der Fabrik gings mit Prince P, Osman und Die Höhenregler weiter 😉

    Prince Powel sagt:

    Da hättet ihr aber ein passenders letztes Foto nehmen können. Es war echt super Nachts…

    Grüße nach München.