Ein Interview mit Luquex & Brown

09.06.2011 · Interview, Musik · 2 Kommentare
Moritz Butschek


Wer seid ihr und was macht ihr?
Wir sind Friedrich Trede und Stephan Michael Braun, beide 19 Jahre alt, aus München. Zusammen bilden wir das Dj Duo Luquex & Brown. Wir legen seit ungefähr 1 1/2 Jahren gemeinsam auf und produzieren seit einem Jahr auch eigene Musik.

Außerdem haben wir im Sommer 2010 gemeinsam mit anderen Freunden das Münchner Künstlerkollektiv bonMoustache! gegründet, in welchem von Musik über Mode bis zu Kunst alles vertreten ist.

Hat der Name Luquex irgendeine Bedeutung?
Oh, das wird schwierig. Also als ich, Friedrich, noch allein aufgelegt habe, hab ich mich Lex Luquex genannt. Da kam mir als erstes das Wort Lex (lat. für Gesetz) in den Sinn und durch komische Hirngespinste hab ich mir dann Luquex dazugedichtet, da das auch vom Klang her gut gepasst hat. Mehr steckte da eigentlich nicht dahinter und ich weiß auch nicht genau wie ich darauf gekommen bin. Als Stephan und ich uns dann zusammengetan haben, haben wir beide unsere zweiten DJ „Nachnamen“ für den gemeinsamen Namen verwendet. So wurde Lex Luquex zu Luquex und Charlie Brown zu Brown: Luquex & Brown. Mittlerweille haben wir uns für Tracks die wir einzeln produzieren und Sets die wir getrennt spielen nochmal eigene Künstlernamen gegeben, da wir musikalisch gesehen ab und an etwas in verschiedene Richtungen gehen. So ist Friedrich manchmal auch J. Rhode und Stephan Boldface.

Wann und wie hat alles angefangen?
Angefangen hat alles durch einen CD-Player. Ich, Friedrich, hatte mich grade entschieden von Platten zu CD’s zu wechseln, und war auf der Suche nach passender Technik. Über ein Freund, erfuhr ich, dass Stephan, den ich damals noch nicht kannte, zufällig einen verkaufte. So trafen wir uns, und er verkaufte mir den CD-Player, welchen ich dann aber nach ein paar Stunden wieder zurückgab, weil ich merkte das es doch nicht der war, den ich gesucht hatte. So kann man unsere erste Begegnung eigentlich beschreiben. Über Facebook blieben wir aber trotzdem in Kontakt und kamen irgendwann auf die Idee, uns zusammenzutun, da und die Musik des anderen gefiel. Außerdem wollten wir uns zu diesem Zeitpunkt beide beim Wipe Out DJ-Battle bewerben, bei welchem man aber nur als Team antreten konnte, daher passte das alles ziemlich gut. Ja, und so kam es das Luquex & Brown enstand..

Was für Musik produziert und legt ihr auf?
Anfangs spielten wir eher härteren Minimal-Techno Sound, jedoch merkten wir mit der Zeit, dass uns dieser Stil zu monoton wurde und wir uns damit nicht mehr identifizieren konnten. So entwickelten wir uns immer mehr in die deepere Richtung, so dass mittlerweile von Deep House, über Dub Techno, anspruchsvollem House und Tech-House ein weites Feld an elektronischer Musik in unseren Sets zu finden ist. Genau diesen Sound kann man auch an unseren Produktionen erkennen, welche eben alle diese Einflüsse inne haben und inne haben werden. Außerdem sind wir auch sehr an experimenteller elektronischer Musik interessiert.

Ein paar Tracks und Künstler, die euch besonders gefallen:
Friedrich: Ich bin momentan sehr angetan, von Houseproduzenten aus den 90er Jahren wie z.B. MK. Sein Dub Mix von Jodeci’s „Freek N‘ You“ ist ein Dauerbrenner in meinen Set’s. Eben deshalb gefällt mir auch die junge Londonerin Maya Jane Coles, da sie stark beeinflusst von eben diesem Sound ist. Ihre Tracks „What They Say“ oder der Remix von MK’s „4 You“ sind der Hammer. Außerdem liebe eigentlich jeden einzelnen Track von David August (z.B. „Rebound Bro“ oder „Moving Day„). Und mein absoluter Sommerhit den ich noch erwähnen muss ist natürlich „Battel 4 Middle You“ von Julio Bashmore. Ansonten höre ich auch gern experimentellere Musik, wie z.B. Mount Kimbie oder Pearson Sound um nur ein paar zu erwähnen.

Stephan: Einer meiner Momentanen Lieblingstracks, der auch in jedem Set zum Einsatz kommt ist „One Million Oaks“ von Itamar Sagi im Mark Broom Remix. Außerdem liebe ich den eher unbekannten Produzenten Kaiq, vorallem den Track „Time Machine„. Ansonten fahr ich mometan auf Cobblestone Jazz ab, da mir wie der Name schon sagt die jazzigen Einflüße gefallen.

Welcher Auftritt ist euch bisher am positivsten in Erinnerung geblieben und wieso?
Den unvergesslichsten Abend hatten wir in der Freiheizhalle beim Wipe Out Finale 2010, welches wir gewonnen haben. Zwar ging unsere Musik damals noch in die härtere Richtung, doch war das Gefühl, das Publikum komplett zum ausrasten zu bringen in dieser riesigen Halle einfach unbeschreiblich. Der Schweiß hat getropft, wir sind irgendwo auf der Bühne rumgesprungen, das Publikum mit ca. 800 Leuten hat gepogt. Also das war schon unglaublich.
Außerdem haben wir vor kurzem auf einem Open Air im Backstage gespielt und danach gesagt, dass das Set das wird dort gespielt haben unser bisheriges Lieblingsset war. Insofern kann man das auch als einen besondern Tag ansehen.

Was darf man erwarten, wenn ihr auflegt?
Ein von vorne bis hinten interessantes und aufregendes Set mit viel Abwechslung, was eigentlich jeden zum Tanzen bewegen sollte und einem (hoffentlich) ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Außerdem sind wir keine Dj’s die es beim Auflegen nichteinmal schaffen mit dem Fuß zu wippen, sondern sind mit vollem Einsatz dabei und feiern mindestens genauso wie die Leute auf der Tanzfläche

Was darf man als nächstes von euch erwarten?
Also vor einigen Tagen haben wir unsere erste EP „Chuggin“ auf dem Label Konsulat Tonträger released, welche man auf Beatport und bald auch bei iTunes etc. kaufen kann! Außerdem sind wir am ständigen fleißigen produzieren und Demos verschicken, so das da in naher Zukunft wieder was von uns zu erwarten ist. Außerdem kommt in ein paar Wochen ein Remix von uns auf Konsulat Tonträger raus. Also Augen offen halten!
Desweiteren haben wir unsere monatliche bonMoustache! Veranstaltung im Bullit Club, wo wir immer internationale DJ’s zu Gast haben. Auch Open Air technisch werden wir in den nächsten Wochen überraschen, da gehts wie im letzten Jahr mit der bonMoustache! Crew wieder richtig zur Sache. Man sollte aufjedenfall ab und an einen Blick auf unsere Luquex & Brown oder die bonMoustache! Seite werfen um auf dem Laufenden zu bleiben, denn da wird diesen Sommer noch einiges gehen. Seid gespannt!
 


Auch interessant!


2 Kommentare

Kommentar verfassen