Schlagwort: KonterKunst

KonterKunst: Bier für alle!

Hopfen und Malz – Gott erhalts! Steht über der steilen Treppe im Bier- und Oktoberfestmuseum. Stufe um stufe erstreckt sich die Himmelsleiter bis in die oberen Stockwerke, wo man mehr über die Münchner Biertradition, das Reinheitsgebot und die Wiesn von damals erfährt. Denn was passt…

KonterKunst: Loriot

„Die eigene Phantasie ist ja doch gar nicht einzuholen.“ Sinniert Vicco von Bülow als in den 80er Jahren das Privatfernsehen eingeführt wird. Doch der Ausspruch lässt sich auch auf sein Künstler-Ego anwenden. Eine Hommage an Loriot im Literaturhaus.

KonterKunst: Kreativer Garten

Er liegt direkt hinterm Hauptbahnhof und ist dennoch fast in Vergessenheit geraten, der alte botanische Garten. Ein paar Studenten der Akademie der bildenen Künste ändern das jetzt und bringen ihre Kreativität zu den uralten Baumriesen. Von Botanik bis Labyrinth.

KonterKunst: Heimatliebe

Langsam geht die Sonne auf, umschmeichelt die Altstadt mit einem Strahlenkranz und lässt ein jedes Fotografenherz höher schlagen. Hinter gut bestückten Bücherregalen sind sie versteckt: Frauenkirche, Friedensengel und Feldherrnhalle. Rainer Viertlböck rückt München in ein zauberhaftes Licht.