Adidas und Snipes eröffnen „adicolor“ Pop-Up Store

24.01.2018 · Shopping
Moritz Butschek

Sponsored.

 

© Snipes

Eine auf der ganzen Welt bekannte Style-Legende wurde neu für die Kleiderschränke von heute aufgelegt. Der Modegigant Adidas hat mit seiner unlängst veröffentlichten „adicolor“ Kollektion den hauseigenen Klassikern einen erfrischenden Anstrich verpasst. Shirts, Trainingsanzüge, Pullover, Sweatshirts, Hosen, Taschen, ja sogar Socken… Keine einzige Produktkategorie, ob bei den Herren, Damen oder Kindern, blieb unangetastet und erstrahlt nun in einer der fünf neuen Farben. Adidas selber umschreibt diese Maßnahme wie folgt: „adicolor richtet sich nicht nach Trends, es steht für Style an sich und erfindet sich immer wieder neu. Wir nehmen Farbe wichtig – und uns selbst nicht so wichtig.“ Rot soll dabei für das Unaufhaltsamere stehen, Gelb für Freude und Glück, Grün für Wachstum und Jugendlichkeit, Blau für Frische und Schwarz für Kompromisslosigkeit. Die beliebteste Farbe und somit auch meist gewählte adicolor ist laut dem Unternehmen übrigens Blau.

Der Streetwear-Laden Snipes und adidas Originals haben gemeinsam drei adicolor Pop-Up Stores eröffnet. Hier hat man noch bis zum 27.01. die Möglichkeit, sich von einem „adidas Color Consultant“ beraten zu lassen und so die persönliche Farbe und dazugehörigen Kleidungsstücke zu finden. In einer interaktiven Fotobox kann dieser Look anschließend in Szene gesetzt werden. Angeboten wird dies neben Köln und Wien selbstverständlich auch in München (Sonst würden wir ja nichts darüber berichten). In der Alten Akademie in der Fußgängerzone, Neuhauser Straße 8-10 in 80331 München, steht alles und jeder täglich von 10:00 – 20:00 Uhr bereit. Preislich bewegt sich die gesamte Kollektion übrigens in einem Rahmen von 11 EUR bis 180 EUR.

 

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Adidas


Auch interessant!


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen