Kulturstarts: Material Study, Jahresgaben Kunstverein

05.12.2017 · Archiv, Kultur
Angelika Schwarz

Die Woche vom 04. – 10.12.2017.

Noch herrscht hier leere, aber das ändert sich ab Freitag / © Kunstverein München

Ab Donnerstag:

Nach der „Frei nach Adorno“-Ausstellung bezieht nun das nächste Projekt den Ausstellungsraum „super+Centercourt“ an der Adalbertstraße. Neuer Gast ist die Installation „Material Study (Sonic)“ von Mark Fridvalszki, der darin ein mit Bildbearbeitungsprogrammen generiertes Rasternetz kreiert hat, um dieses auszudrucken und im manuellen Kopierprozess durch Bewegung zu verfremden. Das Resultat ist nun als Tapetenarbeit raumgreifend angebracht worden und symbolisiert unterschiedliche Stadien materieller Konstitution. Eine weitere Wahrnehmungsebene ist dem Londoner Soundkünstler Sam Conran zu verdanken, der die im Bild zu findenden Wellenlinien und Pixel mithilfe eines algorithmisierten Vorgangs in eine musikalische Komposition übersetze.

07.12.17 – 24.02.18, Eröffnung ab 18:00 Uhr
Öffnungszeiten nach Vereinbarung, ab Januar immer Do 16:00 – 18:00 Uhr
Super + Centercourt, Adalbertstr. 44
Eintritt frei

 

Ab Freitag:

Zum Ende des Jahres veranstalten wieder viele Münchner Institutionen sogenannte „Jahresgaben“, eine Zusammenstellung der Arbeiten von Künstler*innen, die mit dem jeweiligen Haus bekannt sind oder dort bereits ausgestellt haben. Mitglieder können die dort versammelten Werke dann zu günstigeren Preisen erstehen. Ende der Woche geht es nun los mit den Jahresgaben des Kunstvereins, der dafür eine bunte Mischung an Arbeiten von über 79 zeitgenössischen Künstler*innen organisiert hat, die in München und Umgebung leben und arbeiten. Als zusätzlicher Teil der Ausstellung sind tägliche Screenings und Videoarbeiten geplant.

8. – 17.12.17, Eröffnung ab 19:00 Uhr
regulär Di-So 11:00 – 18:00 Uhr
Kunstverein
Eintritt frei


Auch interessant!


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen