Musik-Highlights im Juni 2017

01.07.2017 · Musik
Moritz Butschek

Ciao, ciao Juni. Doch ohne unser musikalisches Round-up kommst du uns nicht davon. Wir haben euch sechs Club-Tracks gepickt, die im Juni erschienen sind und auf unserer Favoriten-Liste ganz oben stehen. Darunter drei exklusive Premieren, die es bei Two In A Row zum ersten Mal zu hören gab! Viel Vergnügen beim Lauschen.

 

Los geht es mit der im Juni wohl meist gefeierten Premiere auf unserem Soundcloud-Channel: „The Voice of Tohe“ des Kopenhagener Produzenten Be Svendsen. Ein fantastisches Werk, das auf der „Summer Sol II“ Compilation von Sol Selectas erschienen ist.

 

Eine spannende Kooperation fand sich auf dem neuen, mittlerweile 14tem Release von Kuukou Records. Der Spanier Alex Young und der Kolumbianer Deetech haben zusammen zwei Tracks für dieses produziert. Der treibende Lead-Track „Impressionante“ feierte ebenfalls bei uns Premiere.

 

Unsere letzte Premiere im Juni war der Haupt-Track der neuen EP von Shosho auf seinem Haupt-Label Trapez – Einem Unterlabel von Traum Schallplatten. „Cosmic Catacombs“ ist ein Tech-House-Meisterwerk, das durch zahlreiche Breaks voranzutreiben weiß.

 

Gerade noch frisch reingekommen ist ein nagelneuer Edit von Niconé. Er hat Hand an „NY Is Killing Me“ von Blues- & Rap-Legende Gil Scott-Heron angelegt und das Stück in einen echten Club-Hit verwandelt.

 

Anfang des Monats überraschte uns Timboletti mit einem fantastischen Remix auf Acker Records, einer Division von 3000Grad. Er hat „Quasar“ der neuen EP von Felix Eul einen neuen Anstrich verpasst und somit unseren Lieblings-Track der EP geschaffen.

 

Am selben Tag wie der Timboletti Remix erschien „Lom“ im Zuge der neuen „Blurry Mind“ EP der Leipziger Ninze & Okaxy auf dem Kölner Imprint Feines Tier. Gewohnt elektronisch experimentell und einfach fantastisch.


Auch interessant!


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen