Digital- und Medienkunst bei „Unpainted lab 3.0“ im MMA

16.02.2016 · Kultur
Moritz Butschek


2014 stellte sich das Format UNPAINTED zum ersten Mal die Frage, wie Künstler und Künstlerinnen auf die Digitalisierung der Welt reagieren. Daraus entstand eine international besetzte Plattform zum Thema Digitale Kunst, die an kommendem Wochenende im MMA unter dem Namen UNPAINTED lab 3.0 ihre Fortsetzung findet. Mehr als 35 Künstler aus der ganzen Welt haben sich dafür ein erlesenes Programm aus Performances, Talks und Workshops erdacht, dass dem Münchner Publikum einen Ausblick auf die Entstehung neuer künstlerischer Ausdrucksformen geben soll. Durch die sich verstärkende Wechselwirkung zwischen digitaler und analoger Welt sind die Einbeziehung von Computerspielen, 3D-Skulpturen oder Virtual Reality als Teil der interaktiven Netzkunst oder Post-Internet-Art zu einem wachsenden Teil des Kunstbetriebs geworden.

 
19.02. – 21.02.2016
Vernissage: 18.02.2016, 17-22 Uhr
Öffnungszeiten: Fr 12-21 Uhr, Sa 12-01 Uhr, So: 12-18 Uhr
Mixed Munich Arts
Eintritt: Tagesticket für 13€


Fotos von oben nach unten: Niko Abramidis, Leonie Link, zeitguised, Theodore Darst


Kommentar verfassen