Podcast #19: Bostro Pesopeo (Interview inkl)



Bostro Pesopeo ist ein DJ und Produzent aus München und von Beginn an Teil der Permanent Vacation Familie. Am bekanntesten ist wohl seine EP mit Pional, aber auch solo oder als Remixer weiß er zu überzeugen und ist im Zuge dessen schon international auf Tour gegangen. Wir freuen uns, dass Bostro Pesopeo unseren Februar 2016 Podcast übernommen hat und haben die Gelegenheit genutzt, gleich ein paar Worte mit ihm zu wechseln.

Tracklist:
01 INIT – Row
02 Little Dragon – Klapp Klapp ( Lord Of The Isles Remix )
03 Kiki – Supermoon
04 Olde Gods – Shigatsu Kokonoka ( JMII Remix )
05 Dark Sky – Voyages ( Redshape Remix )
06 Markus Enochson – Bohr
07 El_Txef_A – A Place To Fall Apart ( Peter A´s When The Lights Went Out Mix )
08 Ebo Taylor & Pat Thomas – Ene Nyame Nam ‚A‘ Mensuro (Henrik Schwarz Blend)
09 Little Dragon – Killing Me ( DJs Pareja Remix )
10 The Conservatives – Lonelyness
11 Round – Lucky Star
12 Forward Strategy Group – Ident
13 Katayon Peter & Florian Peter – Love Scent

 

Du bist von Beginn an ein fester Bestandteil der Permanent Vacation Familie – Wie fing bei dir alles an?

Ich kannte den Benji über seinen Plattenladen „Play Records“ schon ein bisschen und hab ihn dann immer über Myspace mit Demos belästigt, bis schließlich er und Tom mir einen Vertrag angeboten haben.

Highlights aus deiner bisherigen Karriere?

Den Auftritt mit dem besten Feedback bisher hatte ich in Prishtina auf einem kleinen Festival, aber Silvester vor einem Jahr in Tulum war auch super. Wie wohl die Meisten mag ich es immer, wenn man gleich ein paar Tage an dem Ort verbingen kann, wo man auftritt, besonders wenn’s weiter weg ist.

Unzählige Remixe hast du bereits veröffentlicht. Welcher zählt nach wie vor zu deinen persönlichen Favoriten?

Ich mag den Remix für Deo & Z-Man auf JEUDI Records ziemlich gern dafür, dass es der wohl clubbigste Mix ist, den ich gemacht hab, aber summa summarum ist wohl der Remix den ich für Midnight Magic gemacht mein Lieblingsmix.

Zudem hast du Musik für Theaterstücke komponiert, entnehmen wir deinem Pressetext. Welche waren das denn?

„Peepshow“ und „Die Legende vom heiligen Trinker“, beide wurden in der Roten Sonne aufgeführt, das Konzept war „Theater im Club“.

Dein letztes EP-Release, „Cheer Up“, liegt nun schon einige Zeit zurück. Wann dürfen wir etwas neues erwarten?
Hoffentlich noch dieses Jahr. Es dauert bei mir leider überdurchschnittlich lange, bis ich ein paar Tracks habe, von denen ich das Gefühl hab, dass sie es wert sind veröffentlicht zu werden.

 
www.soundcloud.com/bostro-pesopeo