Podcast #16: Rhode & Brown (Interview inkl)



Friedrich und Stephan alias Rhode & Brown gehören ganz klar zu den etablierten DJs der Münchner Clubszene. Als Residents im Kong und Charlie – wo Friedrich Solo als Immanuel Zanzibar auflegt – wissen die Beiden Monat für Monat mit ihrem Crossover aus Funk und House zu überzeugen.
Wir haben uns mit dem Duo über ihre aktuellen Lieblingskünstler, Eigenproduktionen und kommende Veröffentlichungen unterhalten. Zudem freuen wir uns einen nagelneuen und exklusiven Podcast präsentieren zu können.

 

 

2011 hatten wir euch schon einmal im Interview – Damals noch als Luquex & Brown und mit dem bonMoustache! Kollektiv. Was ist daraus geworden und warum die Umbenennung?

Die Umbenennung kam im Zuge unseres ersten Releases, 2012. Da haben wir angefangen über eine Namensänderung nachzudenken. Außerdem war Friedrichs früherer Solo Name J. Rhode, da war es naheliegend aus Luquex & Brown ganz einfach Rhode & Brown zu machen – War die richtige Entscheidung!
Das bonMoustache! Kollektiv hat nach zwei großartigen und lustigen Sommern sein Ende gefunden, da viele unserer Freunde zum Studieren weggezogen sind und der Drive dann einfach gefehlt hat. Jedoch kann man sich in naher Zukunft auf neue Projekte mit alten und neuen Freunden freuen.

Auch musikalisch habt ihr euch aus dem Deep House/Techno-Umfeld eher in eine funky Richtung entwickelt. Wie kam dies?

Prinzipiell stimmt das. Zumindest haben wir im letzten Jahr deutlich funkygeren House gespielt als davor. Aber viel wichtiger ist uns, dass wir in den 5 Jahren in denen wir das jetzt gemeinsam machen, festgestellt haben, dass wir uns nicht mehr auf einen Sound festlegen wollen und auch nach außen hin nicht als „die DJs die genauen diesen einen Sound spielen“ festgenagelt werden wollen. Vielmehr wollen wir möglichst alles was uns gefällt – und das ändert und erweitert sich ständig – in unsere Sets spielen. Die Leute sollen auch mal etwas überrascht werden von uns. Dramaturgie und Abwechslung sind uns wichtig, weshalb es sein kann, dass die Musik die wir in den Wintermonaten spielen werden wieder ein Stückweit in eine andere Richtung geht. Wer weiß…

Welche Künstler gehören heute denn zu eueren liebsten?

Also momentan gibt es wieder viele großartige Sachen. Aus Vancouver kommen tolle Künstler und Labels wie Pender Street Steppers, Local Artist, Hashman Deejay und das Label Mood Hut. Nach wie vor sind wir Fanboys von skandinavischem House aus der Ecke Studio Barnhus, Junk Yard Connection, Sex Tags und Born Free. Mit Künstlern wie Baba Stiltz, Axel Boman, DJ Sotofett oder Mr. Tophat & Art Alfie. Außerdem war die letzte Platte auf Future Times von Mosey einer unserer Favoriten des Sommers. Wir haben auch grad ein Faible für perkussive Tracks. Nicht zu vergessen natürlich die unendlichen Weiten der alten Disco, House und Techno Platten, sowie die Urväter a la Theo Parrish oder Anthony Shake Shakir, die in allen unseren Sets eine große Rolle spielen.

Bald veröffentlicht ihr wieder eine EP auf euerem Stammlabel, dem Gomma Sublabel Toy Tonics. Was erwartet uns hier?

Ja, richtig. Die Platte soll im November kommen. Wir würden sagen, sie klingt etwas anders als die Beiden vorherigen. Eine gute Mischung aus Sample-lastigem House und Syntheziser Klängen. Mit drauf ist noch ein Remix vom großartigen Hodini (Hulk Hodn Authority) aus Köln. Ein echt rundes Paket, finden wir!

Und was steht noch in Zukunft an?

Wir haben drei neue Remixe für verschiedenste Künstler gemacht. Der erste für GEM1N17 auf dem New Yorker Label Plant Music ist Anfang der Woche rausgekommen. Im Laufe des Herbstes kommt noch ein Remix für Peter Clamat auf dem tollen Münchner Label UKNOWY (Shout Outs an die Jungs), und einer für Manuel Sahagun auf Good Company Records aus Brooklyn. Auch da haben wir stilistisch in verschiedene Richtung gearbeitet.
Außerdem haben wir ein paar neue Projekte in der Pipeline mit unseren Kumpels COEO und Moony Me. Mehr dazu hoffentlich in naher Zukunft.

Am Freitag feiert ihr euren dritten Geburtstag als Rhode & Brown im Kong. Worauf dürfen wir uns schon freuen?

Sex Shows, Weißwursthouse, The Mighty Glenn Astro, Palmen, Flamingos und eine Ananas.

Was könnt ihr uns über euren neuen Mix für uns sagen?

Bei dem Mix sind wir mal wieder in eine etwas andere Richtung gegangen. Vielleicht teilweise etwas zurückgenommener, flächiger und minimalistischer als sonst. Der Winter naht!

 

Tracklist:
1. A Market In Saint Jean Du Gard (Intro)
2. Tuff Sherm – Natures Revenge
3. También – Ondule (Kornel Kovacs Remix)
4. Local Artist – Mansion Of Hours
5. Huerco S – Ragtime U.S.A. (Warning)
6. I:Cube – 109 BPM
7. Edward – Miracle Steps
8. Bluntman Deejay – Astat
9. Scott Grooves – Only 500
10. Maximillion Dunbar – Jubilee
11. Reagenz – The Labyrinth
12. Hunee – Crossroads
13. Karizma – Tech This Out Pt. 1
14. Norm Talley – The Journey
15. Robyn – Love Is Free (Mr. Tophat’s Hypnotiq House Remix)

 
Weitere Mixtapes gibt es unter www.soundcloud.com/two-in-a-row.
Mehr von Rhode & Brown auf Soundcloud.