Vinylmania: Molten Moods

13.01.2014 · Musik · 1 Kommentar
Moritz Butschek

Besser als mit dem Start eines neuen Labels aus München kann ein neues Jahr doch gar nicht beginnen. Getauft wurde dieses „Molten Moods“ und dahinter steckt Einer Weniger, der bereits durch Live-Performances in unter anderem der Roten Sonne Aufmerksamkeit erregt hat und mit seinem Track „Cabin“ auch noch die A1 zum ersten Release beisteuert. Tolle analoge Claps, sphärische Synthies und eine super Baseline lassen bereits in der Preview Großes erahnen. Jonas Yamer ist die zweite Hälfte des Labels und fällt mit seinem spacigen „Moment One“ auf, das je länger der Track dauert, immer intensiver ins Ohr geht und zu einem treibenden Brett wird.
Für ihr Debut haben sich die beiden Jungs Verstärkung vom Kiesbettmusik Resident Jonas Friedlich geholt, der zum ersten Mal mit einem Track auf einer 12″ vertreten ist. „Meka Tell You“ ist ein düsterer, warm klingender Track zwischen House und Techno, der besonders vom gefühlvollen und einzigartigen Mastering vom Künstler Salz profitiert. Als letzter Track sticht ein Franklin De Costa Remix von Jonas Yamers „Moment One“ heraus; Düster, episch, ganz anders und doch herrlich im Einklang mit dem Rest der EP rattern hier die Percussions nur so über die Anlage.

Alle Münchner haben bereits vorab die Möglichkeit die auf 300 Stück limitierte Platte bei Optimal Records und im Public Possession zu erwerben. Wer die Jungs einmal live sehen möchte, kann alle auf der Platte vertretenen Künstler am 23.1. in der Roten Sonne sehen.


Auch interessant!


1 Kommentar

Kommentar verfassen