KonterKunst: Pinakothek der Moderne

06.10.2013 · Kultur
Ramona Drosner


Seit wenigen Wochen ist die Pinakothek der Moderne wiedereröffnet. Es wird also höchste Zeit zu der strahlenförmigen Decke der Rotunde hochzuschauen und zu träumen. Die Wiedereröffnungs-Ausstellung ist nämlich vor allem das; Zum Träumen. Von Andy Warhol über Dalí zu Picasso.

Nachdem sich die Pinakothek der Moderne mit der provisorischen Schaustelle für die Bauarbeiten mehr als entschuldigt hat, setzt sie jetzt noch eins oben drauf. Jeden Mittwoch ist der Eintritt nun frei. Aber auch anderntags lohnt sich der Besuch in das ästhetische Design-Museum. Zur Eröffnung werden nämlich parallel 4 Sonder-Ausstellungen vorgestellt:

1. ANDY WARHOL – Zeichnungen der 1950er Jahre:
Noch unbekannte Gedanken Andy Wahrhols, die er in seiner Anfangszeit in New York zu Papier gebracht hat

2. TRAUM-BILDER:
einen Ausflug in die nächtlich-ekstatischen Fantasien von Dalí, Picasso und Magritte

3. MARROKANISCHE TEPPICHE:
Nomaden, die den orientalischen Traum vom Fliegen nach München bringen

4. AFRITECTURE:
Architektur aus der 3.Welt, die trotz schwieriger Bedingungen, mehr als erstklassig ist


(Fotos: Ramona Drosner for twoinarow.com)

Pinakothek der Moderne
Barerstr. 23

Täglich außer Mo, 10 – 18 h / Do, 10 – 20h

Eintritt: 10 € / erm. 7 € / Sonntag 1 € / Mittwoch frei!!


Kommentar verfassen