KonterKunst: Auf die Straße!

28.07.2013 · Archiv, Kultur
Ramona Drosner


Warum eigentlich immer dort Kunst gucken gehen, wo sie groß angekündigt wird? Man findet Kunst doch eigentlich überall in der Stadt. Hingeschmiert, draufgeklebt oder feinsäuberlich mit Schablone gesprüht. Auch in München pulsiert die Straßenkunst.

Wer beim nächsten mal Warten auf die grüne Ampel den Laternenpfahl genauer unter die Lupe nimmt und die Augen ein paar Sekunden vom Smartphone abwendet, sieht es. Dieses kleine freche Gesicht Münchens, was die Reiseführer verheimlichen und unsere Berliner Buddys mit großbrüderlicher Manier belächeln. Freche Parolen, Sticker oder Graffities – und davon gar nicht Wenige. Dieses Mal hab ich mir die volle Ladung Sonne und Rekord-Temperaturen gegeben und statt einer Galerie, die Thalkirchner Straße besucht. Und tatsächlich, bei einem langen Spaziergang fand ich sie. Sticker und Aufkleber en masse.


(Fotos: Ramona Drosner for twoinarow.com)

Immer und überall. Wer suchet, der findet!


Auch interessant!


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen