KonterKunst: Stadt Land Fluss

14.04.2013 · Archiv, Kultur
Ramona Drosner


In was für einer Welt leben wir eigentlich? Von Menschenhand gezähmtes Wasser, Straßen als Symbolträger und prunkvolle Stadtviertel der Armut. Im Farbenladen zeigen acht Fotografie-Studenten aus Essen und München ihren Blick auf Heimat und Ferne.

Stadt Land Fluss und andere Begegnungen. Der Titel der Ausstellung hält, was er verspricht. Was macht der Mensch mit seiner Umwelt? Und was machen seine Werke mit ihm? Es geht nicht um Zerstörung, sondern ums Erschaffen. Die Fotografien, Installationen und Videoarbeiten erzählen, was für Geschichten hinter den Orten stehen. Geschichten von Begegnungen, vom Nebeneinander finanzieller Armut und Kinderreichtum und von der zwischenmenschlichen Spannung einer Umarmung. Und plötzlich hat man das Gefühl die Uhr ticke auf der ganzen Welt gleich.

Die Fotos entstanden in München, Essen, Südtirol, Argentinien und Jerusalem.


(Bilder © Ramona Drosner for twoinarow.com)

Am Rand – Stadt Land Fluss und andere Begegnungen
Jana Bergemann, Javier Gastelum, Nina Gschlößl, Felix Hauke,
Nikolas Fabian Kammerer, Christian Lübbert, Lucia Tollens

Farbenladen
Hansastr. 39-41

14.04. – 28.04.
Sa & So 16 – 21 Uhr und auf Anfrage

Livemusik: 14.4. Miss Mango // 20.4. Gruppe 10. Mai // 28.4. Rosalie und Wanda // jeweils 19h


Auch interessant!


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen