KonterKunst: Zeitreise

10.03.2013 · Archiv, Kultur
Ramona Drosner

Eine Reise in die Vergangenheit, zum Palast von unzähligen steinernen, perfekt geformten Figuren. Zu Mythen, Göttern und Fabelwesen. So fühlt es sich an, wenn man die einladenden Stufen hochgestiegen ist, an riesigen Säulenreihen vorbei, ins Innere der alten Mauern. Ein Besuch in der Antike.

Man kann sich gar nicht vorstellen, wie lange es her ist, dass in die kalten Steine Körper und Gesichter gemeißelt wurden. Die Themen der Antike sind immer noch hoch aktuell. Körperkult, Sucht und Vergänglichkeit durchziehen die Glyptothek genauso wie einen Großteil der modernen Galerien. Wer hat die makellose Schönheit je besser verkörpert als Aphrodite?
Das ganze Gebäude wird belebt von blütenweißen Statuen, die eine rätselhafte Dynamik umhüllt. 3D-Kino der Vorwelt. Allein der Rundgang durch das beeindruckende Gebäude Klenzes, lässt einen mit Bewunderung an den Einfallsreichtum, die Fantasie und Tatkraft unserer Vor-vor-Vorfahren zurückdenken.

Geheim-Tipp: Ein Besuch im Café – inmitten von Sagen über Dämonen, Liebe und Krieg.

Glyptothek
Königsplatz

Di – So, 10:00 – 17:00 Uhr
Do, 10:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: 3,50 € / ermäßigt 2,50 € / Sonntags 1 €

(Bilder © Ramona Drosner for twoinarow.com)


Auch interessant!


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen