Download Selection #13 BBQ & Softpornos

28.06.2012 · Musik
Moritz Butschek


Es gibt doch nix bessres als wia was guads

Meyhem Lauren – BBQ Brisk feat. Action Bronson & AG Da Coroner

Self-made Straßenlegende Meyhem Lauren hat sich letzten März mit seinen Homies Himanshu Suri, Action Bronson, Riff Raff, AG the Coroner und den Produzenten Tommy Mas und Harry Fraud in ein Hotel zurückgezogen und sein neues Mixtape aufgenommen.
Vorab ist jetzt „BBQ Brisk“ erschienen und diesen Track sollte man auf keinen Fall anhören, wenn man noch Hausaufgaben zu machen hat. Er verleitet einen verdammt stark dazu, alle Pflichten zu vergessen, seine zwei besten Freunde anzurufen und ein Barbecue zu starten das es in sich hat.
Für alle, die eh gerade einen Grillabend starten wollten: Hört euch auf jeden Fall an, was die Brutzelkings Action Bronson, Meyhem Lauren und AG Da Coroner über standesgemäßes Röstvergnügen zu sagen haben.

Com Truise – Open

Sein Name steht wie kein anderer für downbeat elektropop mit 80er Jahre Softporno Einschlag oder wie er es nennt: “mid-fi synth-wave, slow-motion funk”. Der New Yorker Produzent und Designer Seth Haley aka Com Truise macht Songs, bunt wie seine Plattencover. Seine Musik ist ein bisschen wie eine Zeitreise in ein Miami Vice Szenario: Grelle Farben, schöne Frauen in Bikinis und Männer mit derben Sprüchen in schicken Anzügen.
„Open“ ist der erste Track seines neuen Albums „In Decay“, das am 17.Juli auf Ghostly erscheinen wird.
Download hier

Destiny’s Child – Say My Name (Cyril Hahn Remix)

Wenn ihr, wie ich der Meinung seid, es kann nicht genug Destiny’s Child Remixe geben, dann ist dieser Song genau das richtige für euch.
Wenn ihr den Track langweilig findet, viel zu süß produziert und mit einer liederlichen Paul Kalkbrenner Attitüde, dann muss ich euch auch Recht geben.
Wobei, andererseits: Es kann einfach nicht genug Destiny’s Child Remixe geben, oder?


 


Auch interessant!


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen