Booking, Lesen im Club

19.01.2012 · Party
Moritz Butschek


Nach dem Prinzip „Komm, es wird kalt, wir machen die Tür zu und lesen ein Buch“ lädt das Bob Beaman und insbesondere die Gastgeberin und SZ-Magazin-Autorin Kerstin Greiner seit Ende November 2011 Autoren in den beliebten Club. Einmal monatlich, am Dienstag Abend wird die Location zum Wohnzimmer, in dem gelesen, getrunken und aufgelegt wird. Solange bis der Sommer wieder da ist soll „Booking“ die kalten Wintermonate überbrücken.

Zu der nächsten Veranstaltung ist der Wiener Bestseller-Autor Thomas Glavinic geladen, der aus seinem neuen Roman „Unterwegs im Namen des Herrn“ ließt und dazu Platten auflegt. In seinem Werk beweist er, dass er wirklich böse ist – vor allem sich selbst gegenüber.

images © Bob Beaman


Kommentar verfassen