Rückblick auf das Villa Autonomica Open Air

06.09.2011 · Archiv, Party
Moritz Butschek


Statt Ausschlafen am Sonntag war vergangenes Wochenende die einzig richtige Option den Weg in die Villa Flora in der Hansastraße auf sich zu nehmen. Dort fand ab 13 Uhr ein weiteres Open Air der Galeria Autonomica statt und hat allen Anwesenden einen perfekten Sonntagsrave beschert.

Die bis jetzt größte Veranstaltung von Autonomica bot Platz für zwei Outdoor-Floors, die trotz strömenden Regens immer bestens gefüllt waren. Das lag wahrscheinlich an dem Line-Up, denn Britta Arnold und im Anschluss Dirty Doering gaben den Frischluft-fanatikern ein traumhaftes Set zum Besten. Zu später Stunde wurde das Geschehen nach drinnen verlagert, doch auch das gab der Stimmung keinen Abbruch, im Gegenteil, bei den Sets von Sascha Sibler oder Alma Gold, wurde die Stimmung noch einmal auf den Höhepunkt getrieben.

Wir freuen uns auf das nächste mal!


Auch interessant!


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen