Pollyester "Earthly Powers"

15.05.2011 · Musik · 2 Kommentare
Moritz Butschek


Schon lange hat Pollyesters Kreativität in Münchnens Kultur- und Nachtleben Einzug gehalten, sei es bei den legendären Zombocombo-Parties, die nach einer langen Odyssee durch die verschiedensten Locations, aktuell ihren Austragungsort in der Roten Sonne gefunden haben oder ihrem Engagement in der Musik.

Neben unzähligen Musikprojekten hat sie nun zusammen mit dem Schlagzeuger Manuel Da Coll ihr erstes Debütalbum „Earthly Powers“ aufgenommen, auf dem einige alt bekannte Songs wie „German Love Letter“ zu hören sind, aber auch viele neue Produktionen. Die klingen stets angenehm elektronisch, experimentell und durch ihre außergewöhnliche Stimme immer perfekt in Szene gesetzt. Dabei klingt jeder Track anders, nur der treibende Beat begleitet durch alle zwölf Stücke und lässt einem die Reise durch das Pollyester-Universum nie langweilig werden.
Wer das Album auf Live-Tauglichkeit prüfen wollte, konnte sich davon bei der Release Party im Kong überzeugen. Dort trat Pollyester zusammen mit ihren Labelkollegen von Permanent Vacation auf und überzeugte das anwesende Publikum in jeder Hinsicht.


Pollyester – Concierge D’Amour


Auch interessant!


2 Kommentare

Kommentar verfassen